Energieschingungen v. Zimmerpflanzen

ENERGIESCHWINGUNGEN VON ZIMMERPFLANZEN

Die 12 wichtigsten Pflanzen-Energieschwingungen nach Eva Katharina Hoffmann, erweitert von Ursula Gerhold

 

Dass Pflanzen in Wohnräumen zum Wohlbefinden beitragen ist bekannt, wie faszinierend aber ist doch der Gedanke, für jeden Raum, für jede Person die individuell passendsten Pflanzen zu finden. Was es dafür braucht sind Neugierde, Feinfühligkeit und den Mut, sich entgegen allerlei Modetrends in diversen Hochglanzmagazinen ausschließlich auf das eigene Gefühl zu verlassen.

Zum Gustieren hier nun ein paar erprobte erfühlte Wesensbeschreibungen unserer grünen und bunten Freunde.

 

WELLE:

Neutralisiert Negativität jeder Art(z.B. Elektrosmog, Beziehungsprobleme,...)

 

Beispielpflanze für drinnen:

Frauenhaarfarn (Adiantus) stärkt vor allem die weibliche Energie durch weiche, ruhige Energiewellen, fördert die Durchblutung und die Ausbreitungsfreude, sollte nicht neben stacheligen "angriffslustigen" Pflanzen stehen.

Im Wintergarten oder auf Balkon/Terrasse:

Bougainvillea belebt und stärkt nach Stress- und Schwächeperioden durch vibrierende Impulse aus einem warmen, pulsierenden Energiepolster.

 

FÄCHER:

Die Energie fließt vom Zentrum der Pflanze zu den Blattspitzen, und wird von dort langsam wie mit einem Ventilator dorthin verteilt, wo sie gebraucht wird.

 

Bergpalme (Chamaedorea elegans) ermutigt und ermuntert eher schüchterne Menschen, die es allen recht machen wollen, sie wedelt ihnen positive Energie zu. Gut für

Gemeinschafts- und Praxisräume weil sie auch für super Luftbefeuchtung und Schadstoffabbau sorgt.

 

SICH AUSBREITENDE WOLKE:

Gibt gleichmäßig und sanft Energie in alle Richtungen ab, verträgt sich gut mit allen anderen Schwingungen, gut zum Energieaufbau und in der Rekonvaleszenz.

 

Zimmertanne (Araucaria heterophylla) aktiviert alle Körperfunktionen, regt zum Denken und Handeln an, kann auch helfen, neue Aspekte von sich selbst kennen zu lernen.

Nicht ideal für Choleriker.

 

Zitrusgewächse verstärken die Tiefenatmung, lösen Verkrampfungen, wandeln negative in positive Schwingungen um. Notfall-Essenz der Aromatherapie ist Neroliöl. Ärgernis erzeugt Erkenntnis, Erkenntnis führt zu Resilienz, aus der Destruktivität wird konstruktive Schubkraft. Allerdings im Winter nicht in geheizten Räumen möglich, höchstens als Duft.

 

Alpenveilchen (Cyclamen persicum) baut chemische Schadstoffe ab, aktiviert Herz und Kreislauf, bewirkt guten Herzrhythmus (homöopathische Arznei), tröstet bei Einsamkeit!

Braucht aber auch eine Temperatur unter 16 Grad.

 

Zwergrosen öffnen das Herz, beziehungsweise stärken sie unseren Mut dazu, uns von den verschiedensten unbewussten Schutzvorrichtungen Schicht für Schicht (ein Rosenblütenblatt nach dem anderen) zu entblättern. Rosen haben prinzipiell die höchste und feinste Schwingung aller Blumen.

 

 

 

 

 

 

SPRINGBRUNNEN:

Starke, konzentrische Schwingung, ganz, rund, verbindet oben und unten (Torus).

 

Grünlilie (Chlorophytum comosum) baut Schadstoffe ab ( super für Neubauten!), sorgt durch ihre sprühende Energie im Umfeld für gute Laune, wirbelt wie ein Frühlingswind festgefahrene Strukturen durcheinander und sorgt für neue Fruchtbarkeit der Gedanken.

 

Drachenbaum (Dracaena) sollte immer neben Laserdruckern und Kopiergeräten stehen, weil er besonders gut Formaldehyd und Trichlorethylen abbaut. Die Schwingung ist gleichmäßig, harmonisch, ausgleichend in ihrer Anregung auf Menschen und Tiere. Wie ein sanft sprudelndes Bächlein, je spitzer die Blätter, desto spritziger ist derEnergiefluss.

 

Efeu (Hedera helix) macht uns neugierig, regt zu neuen Gedanken an und fördert gleichzeitig die Bodenhaftung, die für die Verwirklichung von Ideen nötig ist.

Befreit uns von zähem Schleim (auch zähen Gedankenmustern) und fördert sowohl in unserem lymphatischen System als auch im Raum den Abbau von Schadstoffen!

 

Philodendron schenkt uns geballte Energie, die wie aus einer starken Quelle aus der Erde hervorquillt, bringt Erneuerung, Erholung und frische Energie - an dieser Quelle können wir unseren Energiedurst stillen. Verträgt kein Blattglanzmittel!

 

 

WINDWIRBEL :

Kraftvoll rotierend verteilen die Pflanzen Energie im Raum, erschöpfen sich allerdings dabei!

 

Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima) baut chemische Schadstoffe ab, aktiviert Herz und Kreislauf und sorgt gerade in finsteren Zeiten für gute Laune. Sein Milchsaft ist haut- und schleimhautreizend (Achtung mit Kleinkindern). Der Energiewirbel dreht sich im Uhrzeigersinn, belebt und aktiviert und gibt uns den Mut, unsere wahren Herzensgefühle nicht nur wahr zu nehmen sondern auch zu leben, es braucht keine Masken mehr.

 

Amaryllis (Hippeastrum) oder Ritterstern läßt aus der Mitte seiner Blüten starke, anregende, nach oben gerichtete Wirbel strömen, die uns dabei unterstützen, seelisch in der Balance zu bleiben und Entscheidungen aus dem Herzen heraus zu treffen.

 

Passionsblume sorgt für Klarheit der Gefühle und mehr Selbsterkenntnis, durch die entspanntere Wahrnehmung auch des eigenen Körpers kann mehr Lebensfreude wachsen, auch mehr Freude an sinnlichen Genüssen. Mit allen meinen Sinnen dankbar und fröhlich Mensch sein. Verbindet das Violett mit dem Orange, das Scheitel- und Stirnchakra mit dem Sakral- und Wurzelchakra, den Himmel und die Erde.

 

 

 

 

 

 

 

RUHIGE WOLKE:

Sanfte Energie für jeden, die Pflanzen erschöpfen sich nicht, sind einfach gute Freunde für jeden Tag, mit denen sich gut gemeinsam still sein läßt.

 

Zimmerbambus (Bambusa vulgaris) sorgt für wunderbare Hausenergie für Mensch und Tier. Die Schwingung ist hoch und sehr fein und lädt uns dazu ein, unsere Sensitivität und Kreativität auch zu erhöhen.

 

Kalanchoen bauen chemische Schadstoffe ab, verströmen eine kräftige, verspielte , nicht zentrierte Energiewolke (besonders mehrere miteinander) und sind die perfekte Pflanze für Morgenmuffel, weil sie nämlich besonders diesen zu guter Laune verhelfen.

 

WIRBELSPIRALE NACH OBEN:

Wie ein geschwungenes Lasso zieht die Energie immer weitere Kreise um den Stengel der Pflanze bis zu ihrer Spitze und breitet sich nach oben in immer weiteren Kreisen aus.

 

Crassula, Geldbaum (Crassula arborescens) erzeugt auch gute Laune, motiviert verschlossene Menschen dazu, aus sich heraus zu gehen, den Reichtum ihrer Talente sichtbar zu machen. Kleine Spiralen tanzen wie ein Schwarm Schmetterlinge heiter und fröhlich um die Blätter herum!

 

Ficus benjamina wirbelt Staub auf, die Energiewolken fegen in alle Richtungen, sind gute Schadstoffschlucker (Büro!), für Kinder und Haustiere ist die Schwingung zu wenig harmonisch, für sie ist die Anregung zu heftig, schafft Unruhe.

 

Azalee (Rhododendron) verbreitet weiche und leichte spiralige Energie, die sanft belebend

Freude, Entspannung, Ruhe und Nervenstärke schenkt. Gute Freundschaftspflanze.

In der Homöopathie bei Neuralgie, Rheuma, Gicht und Ohrensausen eingesetzt (alles Symptome von Nierenenergie-Mangel.

 

WIRBELSPIRALE ERDEND

Energie fließt von oben nach unten und ins Zentrum der Pflanze, unterstützt Erdung und Konzentration.

 

Zebrina (Zebrakraut) verfügt über einwärtsdrehende, nach unten ziehende Energiespiralen, die dabei unterstützen Projekte und Ideen aus der Theorie in die Praxis zu bringen. Dabei lernen wir oft sogar, schon aufgegebene Projekte, gerissene Beziehungen wieder neu zu beginnen und viele Schwierigkeiten zu meistern.

 

Monstera, das Fensterblatt sorgt für gute Luftbefeuchtung, mit seinen großen Blättern sammelt es die Energie im Raum, verlangsamt den Energiefluß und sorgt dadurch für Ruhe und Harmonie. Dieses beständige, gut geerdete Energiefeld ist eine stabile Basis, fester Boden unter unseren Füßen, von dort kann man gut Neues beginnen.

Wunderbare Pflanze für Gemeinschaftsräume.

 

 

 

 

 

RUNDUM STACHELIG

Die Energie dieser Pflanzen wirkt unangenehm, bedrohlich, einschüchternd, abschreckend. Genau das ist der Plan. Können deshalb die perfekten Bodygards für Menschen mit mangelhafter Abgrenzung sein.

 

Kakteen sind wunderbar für Menschen, die ein Verteidigungsritual brauchen, sie fühlen sich durch die Begleitung ihrer stacheligen Freunde vor neuerlichen Verletzungen beschützt.

 

Yucca hat entlang ihrer Blätter eine harte Pfeilenergie nach außen, wie ein mittelalterlicher Schwertkämpfer. Ist deshalb ein guter Beschützer für schüchterne Menschen, Choleriker könnten zu sehr zum Kampf angestachelt werden!

 

PFEILSCHWINGUNG NACH AUSSEN:

Provozierend, auch verletzend, aber auch guter Schutz und große Klarheit, gute Unterscheidungsfähigkeit, klare Zielorientiertheit.

 

Zierananas aktiviert zielgerichtetes Denken und Handeln.

 

Anthurium kann Energien gezielt und sinnvoll umverteilen, befehligt sozusagen den Aufräumtrupp (der Elfen oder so...).

 

Capsicum ist hilfreich in Situationen von Antriebslosigkeit und Unentschlossenheit, macht Feuer unterm Hintern!

 

Spatiphyllum ist für jeden Platz und jeden Menschen geeignet, bringt alle extremen Schwingungen in die Balance. Ist sozusagen das Lichtschwert der liebevollen Klarheit.

 

SPIRALE NACH AUSSEN:

Anregende, kraftvolle Schwingung, wie ein Schwungrad. Nicht mit wolkenartiger Schwingung kombinieren.

 

Kamelie wirkt auf schüchterne, verschlossene, vornehme Menschen wie ein zarter warmer Frühlingswind, der ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert und sie zum Aufstehen bringt.

 

Bubikopf (Soleirolia soleirolii) kann im sogar Schlafzimmer oder im Kinderzimmer stehen und dort seine gute Wirkung gegen Elektrosmog entfalten.

Seine Energie kreiselt in kribbelnden, kitzelnden Wirbeln über den kleinen Blättern, mehrere zusammen erzeugen eine noch stärker wirksame Schwungenergie, die uns auch aus depressiven Stimmungen und festgefahrenen Situationen wachkitzeln kann!

 

SPIRALE NACH INNEN:

Zentriert die vorhandene Energie, ist recht selten.

 

Aloe hat kräftige, schnelle, nach innen immer schneller werdende Energie, die Träumer wieder auf die Erde zurückholen kann!

Sie verringert Schadstoffe im Raum, ist deshalb auch gut für Schlafräume.

Und sie verringert Schadstoffe im Organismus, genauer gesagt in allen Zellen.



Vorige Seite: Unser Gartenjahr
Nächste Seite: Eltern-Kind-Schule